Wie Sie Ihre Flyer besser texten, damit sie vom Kunden auch gelesen werden

Erfahren Sie in diesem Blog:

> Wie Sie an’s Texte schreiben herangehen sollten

> Die 9 wichtigsten Regeln für gute Texte

>  7 Schritte zum fertigen Flyer-Text

Kostenlose Info-Serie herunterladen:

„So gestalten Sie Ihren Werbeflyer richtig“

👉 Wie kann ich erreichen, dass meine Flyer nicht gleich im Papierkorb landen?

👉 Welche Überschriften wirken? Wie sollte ich die Texte formulieren?

👉 Wie wirken meine Flyer professionell und überzeugend?

Gute Texte formulieren – Die Herangehensweise

Sie kennen das: Sie sitzen vor einem leeren Blatt Papier. Wahlweise auch vor einer leeren Word-Seite. Und Sie grübeln, wie Sie am besten Ihre Angebote und Leistungen beschreiben können, damit die Kunden in Scharen angezogen werden.

Mein Tipp: Um erstmal einen Anfang zu schaffen, beantworten Sie sich zunächst folgende 3 Fragen. Sie werden im Laufe des Artikels noch erfahren, warum das die Grundlage für jeden gelungenen Werbetext ist.

Beantworten Sie diese 3 Fragen:

> 1. Wen wollen Sie mit Ihrem Flyer ansprechen?

In meinem Blogbeitrag über den idealen Kunden habe ich bereits darüber geschrieben, dass man nie ALLE Menschen ansprechen kann.

Deshalb:
Stellen Sie sich die Leute vor, denen Sie Ihre Botschaft mitteilen wollen. Wie würden Sie ihnen im direkten Gespräch alles erklären?

 

> 2. Was wollen Sie sagen und erreichen und welche Handlung soll der Kunde ausführen?

Was wollen Sie mitteilen?

  • über ein neues Produkt/Leistung informieren
  • Ihr Unternehmen vorstellen
  • zu einer Veranstaltung einladen usw.

Was wollen Sie erreichen?

  • verkaufen
  • informieren
  • einladen
  • eine bestimmte Handlung/Reaktion des Kunden

Welche Handlung soll der Kunde ausführen?

  • soll er ins Geschäft oder in die Praxis kommen
  • anrufen oder Email schreiben
  • auf die Website gehen
  • am Gewinnspiel teilnehmen
  • etwas bestellen
  • einen Termin vereinbaren usw.

> 3. Was ist der Nutzen oder Vorteil für den Kunden?

Bei den meisten Flyern sehe ich immer wieder den gleichen Fehler:
Es werden nur die Eigenschaften des Produktes oder der Leistung beschrieben.

Was Sie aber tun sollten ist:
Sie sollten dem Leser beschreiben, welchen Mehrwert Ihr Angebot für IHN hat. Welcher Vorteil ergibt sich für ihn? Welches Problem löst sich? usw.

Beispiele stehen weiter unten im Artikel.

Flyer Texte schreiben – Das sollten Sie beachten

Hier einige ganz praktische Tipps zum Texte schreiben. Was ist wichtig?

# 1) Aussagekräftige Überschriften

Das ist (fast) das Wichtigste für Ihren Flyer. Viele Leute hangeln sich von Überschrift zu Überschrift, um einen Text schnell zu erfassen. Erst danach entscheiden Sie, ob sie das Geschriebene überhaupt interessiert.

Deshalb sollten Sie viel Wert auf eine gute Überschrift legen. Diese sollte aussagekräftig, nicht langweilig und verständlich sein.

# 2) Die Sicht des Kunden einnehmen

Sie kennen Ihren Wunsch-Kunden (s.o.). Stellen Sie sich vor, was Sie ihm im direkten Gespräch sagen würden. Und genauso schreiben Sie Ihren Text.

Versetzen Sie sich in Ihren Kunden hinein:

  • Was interessiert ihn?
  • Weshalb würde er das Angebot kaufen oder die Dienstleistung in Anspruch nehmen?
  • Gibt es Informationen, die ihn interessieren, was er unbedingt wissen will?
  • Gibt es Tipps, die ein Problem für ihn lösen?

Mein Tipp:
Übersetzen Sie unbedingt die Eigenschaften Ihrer Produkte und Leistungen in Vorteile für den Kunden. Das ist die Grundlage für einen guten Text.

Hier ein paar Beispiele:
a) > was Sie NICHT schreiben sollten und
b) > was Sie STATTDESSEN schreiben sollten.

a) > Wir bieten eine Stelle als Pflegefachkraft.
b) > Sie suchen eine herausfordernde und sinnstiftende Tätigkeit?

a) > Unser Angebot: Schmerztherapie
b) > Gemeinsam gehen wir Ihren Schmerzen auf den Grund.

a) > Unsere Räume sind klimatisiert.
b) > Wie heiß oder kalt es draußen auch ist, in unseren Räumen herrschen immer Wohlfühl-Temperaturen.

a) > Wir bieten Frühstück bis 12 Uhr.
b) > Endlich mal ausschlafen und danach in Ruhe frühstücken.

Sie haben das Prinzip erkannt?
Sie stellen also nicht das in den Vordergrund, was für SIE wichtig ist, sondern die Informationen, die FÜR DEN KUNDEN interessant und wichtig sind.

# 3) Kurze Sätze schreiben

Sie wollen, dass der Kunde Ihren Text auch liest? Schreiben Sie kurze Sätze. Die Devise ist:
„Hauptsätze, Hauptsätze, Hauptsätze.“

Besser als ein ellenlanger Satz, sind mehrere kurze Sätze.

„So gestalten Sie Ihren Werbeflyer richtig“

👉 Wie kann ich erreichen, dass meine Flyer nicht gleich im Papierkorb landen?

👉 Welche Überschriften wirken? Wie sollte ich die Texte formulieren?

👉 Wie wirken meine Flyer professionell und überzeugend?

Sie erhalten kostenlos:

  • meine „Anleitung für überzeugende Überschriften“
  • meine E-Mail Serie (4 Tage):
    mit Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, wie Sie bessere Texte schreiben, die von den Kunden gelesen werden, was Sie bei der Gestaltung beachten sollten, welche 10 Elemente Ihr Flyer beinhalten sollte, wie Sie selber (ohne Grafikprogramm) professionelle Flyer gestalten können, inkl. Video-Tutorials

# 4) Schreiben Sie Ihren EIGENEN Text

Schreiben Sie IHREN Text. Keinen seelenlosen, austauschbaren Text.
Auch das sehe ich in vielen Flyern, z.B. von Therapie-Praxen, die schreiben:

Unser Angebot:
– Massagen
– Krankengymnastik
– Manuell Therapie
– Alle Kassen und Privat.

So ein Text ist komplett austauschbar.

Aber ich bin überzeugt davon, dass Sie ein ganz BESONDERES Unternehmen haben. Und dass Sie für Ihre Produkte und Leistungen „brennen“. Dass Sie überzeugt und begeistert sind.

Lassen Sie diese Begeisterung auch den Leser Ihres Flyers spüren.

Schreiben Sie also keine 0-8-15 Texte.

# 5) Keine Fremdwörter verwenden

Vermeiden Sie Fremdwörter. Viele denken ja, wenn sie nur genügend Fremdwörter verwenden, gelten sie als Experte.

Aber: Wenn der Kunde überfordert ist und nichts begreift, liest er nicht weiter und Ihr schöner Text erzielt keine Wirkung.

Sie sollten überlegen: Welche Wörter kennt der Kunde, welche sind für ihn täglicher Sprachgebrauch. Diese können Sie verwenden.  Alle anderen Fremdwörter nicht.

# 6) Storytelling in die Texte einbauen

Ja ich weiß: Keine Fremdwörter. 😀

Also nochmal: Versuchen Sie, Geschichten zu erzählen. (Wo immer es möglich ist.)

Warum?
Dazu habe ich einen extra Blogartikel geschrieben, den Sie hier finden. Darin geht’s um das Schreiben von Emails. Das Prinzip ist für Flyer aber das selbe.

# 7) Übersichtlichkeit und eine klare Gliederung

Sorgen Sie für Übersichtlichkeit und eine gute Gliederung.

Arbeiten sie viele Absätze ein.  Denn das Lesen unstrukturierter Texte strengt an. Und anstrengen soll sich ja niemand beim Lesen Ihres Flyers.

Bieten Sie Ihren Lesern eine Führung durch Ihren Text. Und heben Sie Wichtiges hervor. 

# 8) Fassen Sie sich kurz

„Ich schreibe Dir einen langen Brief, weil ich keine Zeit habe, einen kurzen zu schreiben.“ Viele denken, dass Goethe diesen Satz geprägt hat. Eigentlich soll er aber von dem französischen Physiker und Philosophen Blaise Pascal stammen.

Aber egal, von wem dieses Zitat nun stammt. Fakt ist, dass es viel schwerer ist, kurze und prägnante Inhalte zu schreiben als ausschweifend seinen Gedanken freien Lauf zu lassen.

Und auch der Volksmund sagt ja: In der Kürze liegt die Würze.

Gerade in der heutigen Zeit ist es super wichtig, seine Inhalte auf den Punkt zu bringen. Denn die meisten Menschen haben nur noch eine geringe Aufmerksamkeitsspanne.

# 9) Nehmen Sie sich Zeit

Gutes Texten erfordert Zeit und Muße.

Sie sollten sich vorab Gedanken dazu machen:

  • Was will ich sagen?
  • In welcher Reihenfolge will ich das sagen?
  • Was will ich weglassen, weil’s nebensächlich ist und den Rahmen sprengt?

Nehmen Sie sich Zeit. Ein guter Text schreibt sich nicht schnell mal in 10 Minuten.

In 7  Schritten zu Ihrem guten Flyer-Text

So gehen Sie ganz praktisch vor:

# Schritt 1
Wenn Sie wieder mal vor dem berühmten weißen Blatt sitzen, beginnen Sie einfach mit der Beantwortung der drei Fragen:

  • Für wen schreibe ich den Flyer?
  • Was will ich mit dem Flyer erreichen? Was will ich sagen?
  • Was ist der Nutzen für meinen Leser?

# Schritt 2
Stellen Sie sich Ihren Wunschkunden bildlich vor. Beginnen Sie, ihm alles so zu erzählen, wie Sie’s auch vor Ort tun würden. Und schreiben Sie das genau so auf.

# Schritt 3
Kürzen Sie Ihren Text und streichen Sie alles Überflüssige weg.

# Schritt 4
Bringen Sie Struktur in den Text. Teilen Sie alles in gut zu erfassende Abschnitte ein. Arbeiten Sie auch mit Gliederungspunkten und Aufzählungszeichen.

# Schritt 5
Prüfen Sie jeden Satz darauf hin, ob es auch das ist, was Ihren Kunden interessiert.

Das heißt: Haben Sie nur IHRE Leistungen in den Mittelpunkt gestellt? Oder haben Sie die Vorteile für den Kunden beschrieben? Was IHN interessiert und was IHM weiterhilft?

# Schritt 6
 Schreiben Sie zum Schluss Ihre Überschriften. Nehmen Sie sich hier nochmal richtig Zeit. Formulieren Sie mehrere Varianten. Und prüfen Sie, ob die Botschaft Ihres Textes gut auf den Punkt gebracht ist.

# Schritt 7
Geben Sie, wenn möglich, den Text einer Ihrer Zielpersonen zu lesen. Und überprüfen Sie, ob der Text gut ist.

Wann ist ein Werbe- oder Angebots-Text gut?

  • Wenn der Leser Ihren Text liest.
  • Wenn er den Text versteht.
  • Wenn er im Anschluss möglichst die gewünschte Handlung ausführt.

Bei Texten, die wir  im Internet veröffentlichen wollen, ist es einfach. Wenn wir merken, dass der Text nicht funktioniert, wird er schnell mal umformuliert.

Das geht bei Flyer-Texten nicht. Denn ist der Flyer erstmal gedruckt, ist es zu spät. Deshalb sollten Sie den 7. Schritt nie weglassen.

Wie Sie Texte für Flyer und Angebote besser formulieren

Fazit: Gute Flyer Texte schreiben

Sie müssen für’s Texten kein talentiertes Schreibgenie sein.

Mit etwas Handwerk, Nachdenken und gesundem Menschenverstand bekommen auch Sie einen guten Text für Ihre Flyer hin.

Sie brauchen Hilfe beim Texten und Gestalten Ihres Flyers?

Schreiben Sie einfach alles auf, was Sie sagen wollen, suchen Sie Fotos raus, die Sie verwenden wollen und schicken Sie mir alles zu.

Sie erhalten einen gut gestalteten Flyer, den Ihre Kunden gerne lesen.

Kostenlose Info-Serie herunterladen:

„So gestalten Sie Ihren Werbeflyer richtig“

👉 Wie kann ich erreichen, dass meine Flyer nicht gleich im Papierkorb landen?

👉 Welche Überschriften wirken? Wie sollte ich die Texte formulieren?

👉 Wie wirken meine Flyer professionell und überzeugend?

👉 Wie kann ich meine Flyer selbst gestalten?

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Wie Sie auch als kleine Firma Erfolg auf einer Messe haben
Welche Papiersorte brauche ich für den Druck?
Wie Sie mit Kundenempfehlungen die Mundpropaganda ankurbeln

Wie Sie die Mundpropaganda ankurbeln