" /> Wie Sie mit Etappen einen Plan für Ihre Vision und Ihr Ziel formulieren

Wie Sie mit Etappen einen Plan für Ihre Vision und Ihr Ziel formulieren

Nervt es sie am Jahresanfang auch so, dass jeder fragt: „Und, was hast du dir vorgenommen?“ Und alle erwarten, dass man das übliche sagt: Mit dem Rauchen aufhören, mehr Sport, abnehmen, weniger Stress…

Business Ziel setzen

Aber wenn man ein Business hat, dann stehen doch etwas andere Ziele im Vordergrund, z.B.

  • die Erhöhung des Umsatzes
  • ein Plan, wie man mit seiner vielen Arbeit endlich mehr Gewinn erzielen kann
  • Neukunden gewinnen
  • und aus diesen Kunden dann treue Stammkunden machen…

 

Leben ist, was dir begegnet…

Und selbstverständlich wissen wir auch, dass man sich so viel vornehmen kann wie man will. Aber ohne Plan geht selten etwas davon in Erfüllung.

Vielleicht schmunzeln Sie jetzt etwas. Denn natürlich weiß jeder, der schon ein paar Jahre auf der Welt ist, dass bei Plänen oft das Leben dazwischen kommt. Oder wie John Lennon in „Beautiful boy“ singt: „Leben ist, was dir begegnet, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu schmieden.“

Keine Lust mehr zum Weiterlesen?
Dann können Sie sich’s hier auch als Video anschauen:))

Zum Download Ihrer Planungsunterlagen geht’s hier.

Schon wieder nichts passiert

Andererseits ist es aber trotzdem notwendig einen Plan zu haben, um nicht einfach so in den Tag hinein zu wirtschaften und am Ende des Jahres zu sagen: „Oh, schon wieder ein Jahr rum und nichts ist passiert.“ Nichts hat sich weiterentwickelt (man selbst auch nicht) und nichts ist gewachsen. Man ist einfach der/die Alte geblieben, im alten Trott. 

Deshalb finde ich es wichtig, sich Ziele zu setzen. Aber auch, sich zu überlegen, wie diese zu realisieren sind.
Ziel – Inhalt – Methode, heißt meine „Zauberformel“.

Große Ziele verursachen Bauchgrummeln

Vielleicht haben Sie auch große Ziele, bei denen es Ihnen leicht mulmig wird, weil Sie gar nicht wissen, wie Sie das erreichen sollen. Laut Hirnforschern soll das ja ein gutes Zeichen sein.

Denn Ängste können ein Kompass sein, der uns zeigt, wo wir hinwollen, damit wir wachsen und uns entwickeln können. Und es geht nicht nur ums Erreichen irgendeines materiellen Ziels, sondern auch um die Person, die wir werden, auf dem Weg zum Ziel.

Haben Sie sich im neuen Jahr vorgenommen, endlich mit dem Schreiben Ihres eigenen Newsletters zu beginnen?

  • um aus Einmalkunden Stammkunden zu machen
  • um Ihre Kunden auch nach dem Kauf gut zu betreuen
  • um neue Produkte, Dienstleistungen und Therapien vorzustellen und interessante News zu teilen.

Lesen Sie hier, wie Sie’s schaffen können.

So sieht mein Plan und mein Ziel aus

Wie ich meine Planung umsetze und was bei mir ganz gut funktioniert.

Ich habe nämlich nicht nur einen Plan, sondern gleich 3 Pläne. :))

1. Die Vision

Hier habe ich mein Ziel notiert, was ich langfristig erreicht haben will. Das ist meine Vision von mir, von meiner Arbeit und meinem Leben in ca. 5 Jahren. Die Vision, die mir leicht den Atem nimmt, weil ich überhaupt noch nicht weiß, wie ich dort hinkommen soll.

Ich habe mir genau vorgestellt, wo ich mit meinem Business hin will. Ich habe mir aufgeschrieben, welcher Mensch ich dann sein möchte und wie ich leben will.

Und wozu brauche ich so einen langfristigen Plan?

Woher soll ich denn wissen, was in 5 Jahren ist? – Das kann natürlich niemand wissen. Wir wissen ja noch nicht einmal, was nächsten Monat oder auch schon morgen passiert.  Deshalb habe ich diesen Plan auch „Vision“ genannt.

Denn wenn ich keine Vision davon habe, was ich erreichen und wie ich leben will, wird’s sehr schwer werden. Vor allem, wenn’s mal nicht so läuft, wenn es Rückschläge gibt. Und die wird es geben. Bei jedem.

Wenn ich dann keine Motivation in Form einer Vision habe, kann es schnell passieren, dass ich den Mut und den roten Faden verliere. Aber wenn ich genau weiß, wo ich hin will, dann gehe ich eben um die Steine herum, welche die Straße versperren. Ich suche einen anderen Weg, um mein Ziel zu erreichen.

2. Der Plan und das Ziel für’s nächste Jahr

Hier plane ich, wie dieses Jahr ablaufen soll.

Was will ich erreichen auf dem Weg zu meiner Vision, mit welchen Inhalten und welchen Methoden.

Auch hier sind einige Sachen dabei, die mir leichtes Bauchgrummeln bereiten. Weil es Herausforderungen für mich sind, die neu sind. Und von denen ich noch gar nicht weiß, ob und wie ich die bewältigen kann.

Aber ich habe gelernt, schrittweise vorzugehen. Der Spruch ist ja bekannt: „Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt.“

Beim Schritt-für-Schritt-Vorgehen hilft mir meine Quartalsplanung.

3. Die Planung für’s Quartal

Ich hatte früher eine Monatsplanung. Dann habe ich aber festgestellt, dass das zu kurz ist.

Ein Quartal ist einerseits eine überschaubare Zeit. Andererseits aber so lang, dass man auch wirklich etwas umsetzen kann. In der Quartalsplanung setze ich mir immer ganz konkret drei Ziele, die ich im nächsten Quartal erreichen will.

Und bei der Auswertung stelle ich dann fest, was davon ich erreicht habe und was nicht. Und warum nicht. Ich kann analysieren und korrigieren.

Die Quartalsplanung wird also nicht gleich am Anfang des Jahres „in einem Rutsch“ erledigt, sondern nacheinander. Also das 2. Quartal plane ich erst nach Auswertung des 1. Quartals.

Vorlagen für Ihre Planung

Wenn Sie noch keinen Plan für Ihre Planung haben, können Sie sich hier die Planungsvorlagen downloaden. Die können Sie entweder direkt am Rechner ausfüllen oder auch ausdrucken und ganz „Old School“ handschriftlich bearbeiten.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Formulierung von Vision, Plan und Etappen. 

War der Beitrag hilfreich für Sie?
Dann würde ich mich freuen, wenn ich Ihnen 2x monatlich weitere Ideen und Anregungen zur Erleichterung Ihrer Arbeit, zur Kundengewinnung und Erhöhung Ihres Umsatzes zusenden darf.

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Wie schreibe ich einen E-mail Newsletter

Perfekte E-mail Newsletter schreiben, die ankommen

Klebebuchstaben anbringen

Wie Sie Klebeschriften und Einzelbuchstaben ganz einfach verkleben

Wie Ihre Veranstaltung ein Erfolg wird

6 Tipps, wie Ihre Veranstaltung zum Erfolg wird